Archiv für die Kategorie 'Reiseberichte'

Antibes

12. September 2011

Am Sonntag waren wir in Antibes. Eine schöne alte Stadt mit eindrucksvoller Stadtmauer in der auch Picasso eine Zeit gelebt und gearbeitet hat. Hiervon zeugt auch das Picasso-Museum mit vielen Werken des Meisters. Den ganzen Beitrag lesen »

Urlaub 2011

2. September 2011

Hallo liebe Leser.
Morgen in der Früh geht es Los. Diesmal sind wir für 14 Tage in Cannes. Dort haben wir eine Ferienwohnung gebucht.
Ich werde ab und zu immer hier berichten was wir so erleben. Also immer mal hier vorbeischauen

Matthias

Posted von unterwegs via Android und HTC Desire Z

Abgechickt von Schelklingen, Baden-Württemberg, Germany.

TAG 4

30. September 2010

Früh sind wir heute aufgestanden, haben gefrühstückt und dann ausgecheckt. Zuerst sind wir nach Polen gefahren, da Heike unbedingt billige Zigaretten kaufen wollte.
Weiter ging es nach Dresden das wir gegen 15 Uhr erreichten. Wir schauten uns die Marienkirche und die Semper-Oper an. Nach einem Stop bei McDonalds traten wir nun endgültig die Heimreise an.
Nach einem 1 stündigen Stau kurz nach Dresden kamen wir gegen Mitternacht wohlbehalten zu Hause an.

Fazit:
Berlin ist alle Mal eine Reise wert. Wir waren 4 Tage dort und haben nicht alles, aber das wichtigste gesehen. Mit dem Wetter hatten wir einmal Pech. Am ersten Tag nur Regen. Sonst blieb das Wetter schön.

TAG 3

30. September 2010

Das Wetter ist schön. Nicht zu heiß. Genau richtig für Sightseeing. Heute wollen wir zum Mauermuseum in die Bernauer Strasse und habe uns prompt verfahren. Diese Strasse gibt es nämlich 3x in Berlin. Und wir mussten natürlich in die falsche Strasse und landeten am Flughafen „Berlin Tegel“. Wir haben die richtige Strasse dann noch noch gefunden. Hier steht noch ein Stück der Mauer mit „Todesstreifen“ und Wachturm. Gegenüber auf der anderen Straßenseite gibt es ein Museum mit Videofilmen, Stasiakten, usw. Sehr interessant und kostenlos.
Danach ging es weiter zu „Checkpoint Charlie“ Davor stehen Statisten in Uniformen und lassen sich für die Touristen fotografieren. Ringsum sind auf Plakatwänden Fotos von Checkpoint Charlie vor der Wende. Bei McDonalds haben wir uns dann gestärkt, bevor wir zur Glienicker Brücke gefahren sind. Die war zu DDR-Zeiten gesperrt und wurde genutzt um Agenten aus West- und Ost auszutauschen.
Nach einem schönen Tag sind wir dann wieder im Hotel gelandet.

TAG 2

16. September 2010

Heute hat uns die Sonne angelacht. Und so haben wir entschieden,den Filmpark Babelsberg zu besuchen. Das hat sich gelohnt. Da durften wir einen Blick auf die Außenkulisse von GZSZ werfen. Das hat natürlich Heike, als GZSZ-Fan, gut gefallen. Da wurde schon der Weihnachtsmarkt aufgebaut, den wir dann im Dezember im Fernsehen sehen können.
Anschließend waren wir bei einer Stuntshow, die sehr beeindruckend war. Peter Lustig’s Bauwagen sahen wir auch. Und noch viele andere Attraktionen. Zum Schluss besuchten wir noch das Fernsehstudio. Da musste ich dann einen Studiogast spielen. Ich frag mich, warum ausgerechnet immer ich, irgendwie ausgewählt werde? Das war sehr aufschlussreich und ich wurde dabei aufgezeichnet und das Ergebnis konnten wir anschauen, wie die Studios mit Tricks arbeiten.
Nach dem Filmstudio sind wir bei schönstem Wetter, nochmal zum Brandenburger Tor gefahren. Dort sind wir dann auf Adel Tawil von Ich + Ich gestoßen. Der dort gerade mit einem Fernsehteam unterwegs war.

Sänger von Ich+Ich

Sänger von Ich+Ich

Heike hat einen bekannten Abgeordneten von den Grünen gesehen. Leider fällt ihr der Name nicht mehr ein. Zum Schluss noch ein Milchkaffee und ich aß einen Donut bei Dunky Donats. Gegen 22 Uhr waren wir dann wieder geschafft und fertig im Hotel.

Nächste Einträge »